space_1             space_1
space_1 CURRICULUM VITAE     |     GALERIE     |     SPONSOREN     |     ERFOLGE       facebook FACEBOOK  
space_1                            
  Mit freundlicher Unterstützung:                        
                           
  space_2space_2Erdinger smallspace_2zimmermann  
     
                             
                             
                             
  Neues aus der lokalen Presse          
                             
  1 1          
                             
 
 
                             
  Platz 5 bei Top besetzten Triathlon in Erding          
                             
 

2 Rang hinter Michi Göhner in der Alterklasse M30

 

Am Sonntag den 22.6.2014 war es wieder soweit in Erding ging einer der best aufgestellten Triathlons über die Olympische Distanz über die Bühne. Schon zum 21. mal fand dieser Wettkampf statt und es war wieder viel geboten, Triathlon Topstarts wie Michi Göhner und Lothar Leder waren am Start.


Gesamt nahmen 500 Männer das Rennen um 10.45 auf, mir gelang es eine ordentliche Schwimmleistung abzuliefern und so kam ich mit 3 Minuten Rückstand nach 23 Minuten aus dem Wasser und nahm die flache 46 km lange Radstrecke in Angriff.


Dort spielte ich meine Stärken aus und ich konnte von Platz 19 auf Platz 6 vorfahren. Mit einem Schnitt von 42 km/h legte ich die Strecke in 1.07 Stunden zurück, das brachte mir die viert beste Radzeit ein. Schon bei km 18 überholte ich Lothar Leder was mir zeigte, dass meine Leistung im Topbereich war.


Ich freute mich schon riesig auf die abwechslungsreiche und schnelle Laufstrecke durch den Stadtkern von Erding. Motiviert durch Sichtkontakt auf den auf Position 5 laufenden Athleten ging ich von Begin an ein hohes Tempo, was ich bis ins Ziel halten konnte. Bei km 6 war es soweit und ich hatte auf den vor mir laufenden aufgeschlossen. Am Ende war es auch die viert beste Laufzeit in 37 Minuten und ich war überglücklich am Ende mit 2.10 Stunden den 5 Gesamtrang zu erreichen.


Michi Göhner der als Seriensieger nach Erding kam gewann das Rennen in 2.02 Stunden.

Am kommenden Sonntag steht nun der letzte Test für den Ironman in Zürich, mit meinem Heimrennen am Chiemsee, an. Dort werde ich noch mal alles geben und dann in die Endphase zur Vorbereitung auf die Langdistanz starten.

 

Ich danke all meinen Sponsoren ganz Herzlich, dass sie mir wieder so den Rücken stärken und ich mich voll und ganz auf die laufende Saison konzentrieren kann.
ERDINGER ALKOHOLFREI; CREAPURE; CHIEMSEESCHULE ZIMMERMANN; H-P-COSMOS

         
                             
 
 
                             
  Alterklassensieg mit Aufholjagt auf dem Rad          
                             
 

Rad- und Laufleistung sind schon auf einer guten Ebene, Schwimmen muss noch verbessert werden

Am Sonntag um 9.00 Uhr hieß es für ca. 120 Triathleten: „auf geht’s zum olympischen Triathlon in Deggendorf.
Bei mir startete mit diesem Wettkampf die Saison und ich war wie jedes Jahr doch ein wenig aufgeregt was die Leistung so hergibt.


Das Schwimmen war extrem entspannt, was mir die Zeit dann auch bestätigte, dass ich mich im Wasser einfach mehr quälen muss. So hatte ich doch schon einen gehörigen Rückstand auf die Führenden.
Was ich aber ja schon aus den letzten Jahren gewohnt war und so mit einfach versucht hab auf dem flachen Rundkurs 3x 16 km vollen Druck auf die Pedale zu bringen was mir auch wirklich gut gelang. Mit einem Schnitt von 42,5 km/h prügelte ich durch das Feld und kam als gesamt 5er zum Laufen.
Die Beine waren trotzdem noch gut, jedoch reichte eine 36.40 über die 10 km nicht mehr aus die 3 Führenden einzuholen. Ich konnte mich nur noch um einen Platz verbessern.
Jedoch meine AK hatte ich fest im Griff und siegte mit einem Vorsprung von fast 3 Minuten.
Von uns war ich alleine am Start, nur unser Freund Dieter Asböck vom Triathlon Karlsfeld war noch mit am Start und beendete sein Rennen als gesamt 12.
Der Wettkampf ist immer wieder sau gemütlich und super organisiert.


Danach leistete ich noch ein bissal Hilfe damit die Konkurrenten wieder fit für ihre weiteren Ziele sind!

  1  
                             
 
 
                             
  Abschluss der Vorbereitung zur Triathlon Saison geglückt.          
                             
 

Heute hab ich den Halbmarathon in Traunstein, mein Heimrennen, mit Platz 3 beendet. Ich musste mich nur den beiden Ex-Triathlonprofis Stefan Holzner und Hansi Mühlbauer geschlagen geben. Meine Endzeit war 1:16:22. Was bei diesem Wetter und bei meinem derzeitigen Trainingsaufwand eine für mich absolut geile Zeit darstellt.


Um 10.10 ging es am Stadtplatz für ca. 400 Läufer auf die wunderbare Strecke entlang der Traun. Es war ziemlich schnell klar, dass wir eine gute Spitzengruppe hatten. Die aus Hansi Mühlbauer, Stefan Holzner, unserer berühmten Begleitung Tobias Angerer und mir bestand.


Hansi und ich versuchten von Anfang an das Tempo hoch zu halten. Wir trotzten dem Wind und dem Regen und hatten bei 10 Km eine Durchgangszeit von 35:20 Minuten. Tobias Angerer musste nach ca 12 Km abreisen lassen. Somit waren wir noch zu dritt. Die beiden Erfahrenen Athleten, die sich seit den letzen Jahren nur noch auf den Laufsport konzentrieren und ich.


Bei Km 14 steht ein Anstieg von ca. 200 Metern auf dem Streckenplan an diesem musste ich den beiden Mitstreitern leider den Vortritt lassen und viel ca. 50 Meter zurück. Konnte mich aber noch mal rankämpfen. Bei Km 17 war es dann vorbei, die beiden erhöhten das Tempo und ich konnte nur noch mein Tempo halten. Jedoch war mir bewusst, dass ich als Vorbereitung zum Ironman in Zürich diese Tempoverschärfung nicht im Kreuz hab.


Ich bin total zufrieden und Glücklich den 3en Platz errungen zu haben. Gratuliere Stefan der um 2 Sekunden vor Hansi gewonnen hat. Bei den Frauen hat mit großem Abstand Felizitas Schützinger aus Traunstein den Sieg eingefahren. Auch dir herzlichen Glückwunsch.


Nun heißt es bei einem kühlen ERDINGER ALKOHLFREI den gequälten Muskeln wieder alles zu geben was sie brauchen. In zwei Wochen geht es dann los mit meinem ersten Triathlon der Saison in Deggendorf.


Rock´n´Roll!

         
                             
 
 
                             
  Neuer Partner für die Saison 2013/14 mit an Board          
                             
 

Die Firma h/p/cosmos ist ein Traditionsunternehmen aus dem Chiemgau. Weltweit bekannt für Ihre hervorragenden Laufbänder sind sie in allen Arten von Ausdauersport.


Ich freue mich sehr mit h/p/cosmos einen weiteren lokalen Unterstützer gefunden zu haben.

 

   
                             
 
 
                             
  Platz 2 beim Halbmarathom um den Waginger See          
             
 

Bei angenehmen 12 Grad gestört durch einen unangenehmen Wind, war es am Sonntag wieder so weit. Die lokale Laufsaison wurde mit dem Waginger Halbmarathon eröffnet.


213 Läufer gingen um 13.30 Uhr auf die wellige Strecke um den Waginger See.


Nach ca. 2 km war bereits eine Spitzengruppe von 3 Läufern dem Feld enteilt. Jedoch konnte ich den späteren Sieger Florian Holzinger nicht halten. Meine Beine waren unglaublich gut und so gelang es mir meinen Mitkonkurrenten am Berg in Tettenhausen schon zu distanzieren. Ab KM 17 blies uns der Wind entgegen und die letzten Kilometer waren schon etwas schwer zu bewältigen. Was mich nicht davon abhielt eine neue persönliche Bestzeit in Waging aufzustellen. Mit 1:16:48 war ich sagenhafte 2 Minuten schneller als letztes Jahr.
Florian Holzinger gewann das Rennen in 1:15:02.


So kann die Saison weitergehen. Ich freu mich auf die nächsten Rennen

   
                             
 
 
                             
  Saisonstart beim Marathon in Bad Füssing          
                             
 

Mit Platz 9 hoch zufrieden, ein toller Einstieg für die Ironmansaison!

 

Bad Füssing mit 272 gleichgesinnten ging es um 10 Uhr morgens bei kühlen 1 Grad und Nebel auf die Marathonstrecke. Schon im Vorfeld war man gespannt, wie der neue Streckenverlauf sich auf das Rennen auswirkt, den es wurden seit diesem Jahr beim Johannesbad Thermen-Marathon (ein Highlight im Winterlaufkalender) 4 statt 2 Runden gelaufen. Wodurch es für die Zuschauer deutlich interessanter wurde. Das man immer gut informiert war.


Mir ging es die ersten 2 Runden unglaublich gut hatte eine gute Gruppe gefunden die den Halbmarathon in 1:19 Stunden laufen wollte, was mir ganz recht war. Als sich die Läufer nach 21 Km verabschiedeten, wusste ich erstmals wie ich im Rennen lag. Meine Frau ( die selbst ihren ersten 10 Km Lauf absolvierte und super mit 48:50 min beendete) stand am Streckenrand und rief mir zu, dass ich Platz 3 inne hatte.


Danach kam es wie es kommen musste, den vielen Trainingsstunden der Wochen zu vor, Tribut zollend, wurde mein Tempo langsamer, die Laufspezialisten konnten aufschließen und gingen an mir vorbei.
Am Ender der 42,5 km konnte ich den 9 Platz sichern und mit 2:46 Stunden in der Frühphase der Saison, hab ich mir eine perfekte Bestätigung dessen geholt, was ich wollte.


Ein guter Marathon den ich dann in Zürich, im Juli beim Ironman, als Motivation und Sicherheit im Kopf habe. Den Sieg holte sich Jan Müller aus München in der Zeit von 2:30 Stunden. Nach dem Zieleinlauf ist es in Bad Füssing immer obligatorisch, sich erst mal ein ERDINGER alkoholfrei zu gönnen, um seine Speicher wieder aufzufüllen und die Regeneration perfekt zu unterstützen. Danach geht es in das Thermalbecken um die müden Muskeln etwas Gutes zu tun.


Jetzt wird erstmal der Hauptaugenmerk auf das Kraft- und Kraftausdauertraining gelegt. Denn die Grundlage ist wie ich heute gemerkt habe vorhanden. Der Schnee kann noch ein paar Wochen bleiben damit es noch auf die ein oder andere Skitour geht.


In diesem Sinne keep on rocking

  1  
                             
 
 
                             
  Neuen Partner für 2014 gewonnen!  
                             
 

Das Jahr 2014 beginnt hervorragend. Durch das beitreten zum Team ERDINGER Alkoholfrei hab ich einen neuen, starken und im Triathlonsport verwurzelten Sponsor gefunden, der mich sowohl mit hervorragenden Trainingsbekleidung ausstattet, alsauch bei den großen Wettkämpfen mit Rad und Tat zur Seite steht.


Es macht mich stolz für ein Team starten zu dürfen, für das schon große deutsche Triathleten Erfolge gefeiert haben. Meine Motivation für die Ziele der kommenden Saison ist natürlich noch einmal gewachsen!

So kann der erste Wettkampf am 2 Februar in Bad Füssing kommen!
Rock on

  Erdinger  
                             
 
 
                             
  Neue Pläne – neue Ziele          
             
 

Nach einem erfolgreichen Jahr 2013, mit dem Ziel an meiner Tempohärte zu arbeiten, hoch zufrieden, starte ich nun in ein neues ereignisreiches Jahr 2014.


Start des Projektes Ironman Zürich 2014 war für mich Ende November, bis jetzt liege ich super im Plan was sich in einer neuen Bestzeit über 5 km beim Aschauer Vorsilvesterlauf (16.55 Minuten) zeigte.
Beginn der neuen Saison ist für mich schon am 2. Februar, ich will mir gleichmal eine Bestätigung holen was meine Marathonzeit betrifft holen und somit starte ich in Bad Füssing über die 42,5 km.
Die weitere Saisonplanung wird auf den Ironman in Zürich, Ende Juli, ausgerichtet.

 

Wettkämpfe werden sein:
Halbmarathon Waging
Triathlon Deggendorf
Triathlon Erding
Chiemsee Triathlon
Rabenden Triathlon
Ironman Zürich

 

Wenn alles funktioniert und ich hoffentlich Verletzungsfrei bis zu meinem Höhepunkt trainieren kann, ist mein großes Ziel in Zürich die 9 Stundenmarke an zu visieren. Dafür werde ich alles tun und versuchen das Optimum aus mir heraus zu holen, um wieder in Hawaii an die Startlinie zu gehen.


Bedanken will ich mich bei allen Sponsoren und meiner Familie die mich wieder bei diesem Projekt uneingeschränkt unterstütz!


Rock on

 

     
 
 
 

 

               

                             
  IMPRESSUM     |     KONTAKT                © stephan aitl 2014  
                             
                             
  Mit freundlicher Unterstützung:                        
                           
  space_2space_2space_2  
     
  Erdinger smallspacezimmermann